Reishi Pilz: Pulver oder Extrakt kaufen? Das musst du wissen!

Der Reishi-Pilz ist der wissenschaftlich am besten untersuchte Heilpilz. Sein Name kommt aus dem japanischen und bedeutet „göttlicher Pilz“. Andere bei uns bekannte Namen sind zum Beispiel „Pilz der Unsterblichkeit“, „Pilz des ewigen Lebens“ und „Zehntausend-Jahre-Pilz“.

In Deutschland wird er als glänzender Lackporling und im botanischen als Ganoderma lucidum bezeichnet, was aus dem griechischen stammt und dieselbe Bedeutung hat.

Die Geschichte vom Reishi als Heilpilz

Reishi Pilze auf Baumstamm
Die Heilwirkung der Reishi Pilze war schon vor tausenden von Jahren im alten China bekannt

Die lange Geschichte der Tradition des Pilzes hat jedoch in China seinen Ursprung. Dort wird er Ling Zhi genannt, was „Geist-Pflanze“ heisst. In der traditionellen chinesischen Kräuterkunde wurde er bereits vor etwa 4000 Jahren eingesetzt und man sagt, er sei dem Ginseng mindestens ebenbürtig.

Das 2000 Jahre alte Heilbuch „Shen Long Ben Tsao Chin“ teilt die Heilkräuter in drei verschiedene Klassen ein, welche die Stärke ihrer Wirkung beschreiben. Der Ling Zhi gehört zur höchsten Klasse der „Kräuter Gottes“, mehr noch, er steht ihnen sogar vor und ist „König der Heilpflanzen“.

Im Feng Shui ist Ling Zhi das wichtigste Symbol für Gesundheit. Man findet den Pilz daher in vielen Abbildungen, Gemälden und anderen Kunst- und Einrichtungsgegenständen. Auch die alten Magier und Shamanen fanden für den Reishi-Pilz Verwendung, so ranken sich viele Mythen und alte Geschichten um das Lebenselixier.

Nicht nur in Asien ist der Reishi-Pilz schon lange bekannt. In Europa war Hildegard von Bingen die erste Kräuterkundige, die den Pilz in ihrem Buch „Physika“ als Heilmittel beschrieb. Auch Ötzi trug verschiedene Porlinge bei seiner Alpenüberquerung bei sich. Unklar ist ob die an einer Halskette befestigten Pilze als Talisman oder für die medizinische Verwendung gedacht waren.

Für die Bewohner des antiken Roms waren Heilpilze die Speise der Götter. In Ägypten betrachtete man Reishi als Geschenk des Gottes Osiris.

Unsere Empfehlung: 100 vegane Reishi Extrakt Kapseln a 500mg*

  • Hochdosierter Ganoderma Lucidum
  • 30% bioaktive Polysaccharide
  • Ohne Magnesiumestearat
  • Hergestellt in Deutschland

Inhaltsstoffe von Reishi Pilzen

Ungefähr 400 bioaktive Substanzen die im glänzenden Lackporling enthalten sind, sind für seine Wirkung verantwortlich. Außerdem ist er sehr Ballaststoffreich und enthält wertvolle Proteine und Fettsäuren.

Quelle: Stamets, Paul: Mycelium Running: How Mushrooms Can Help Save the World; Speed Press Berkely 2005, S: 202-203

Durchschnittswerte für 100g Trockenmasse von Ganoderma lucidum, Werte können abweichen.

Die Hauptwirkstoffe des Heilpilzes sind Triterpene und Polysaccharide. Als weiterer Wirkstoff ist Adenosin enthalten, er wirkt krampflösend und schlaffördernd. Unter den Spurenelementen ist Germanium, welches auch in Aloe Vera und Ginseng vorkommt und für das Immunsystem eine wichtige Rolle spielt. Mineralien wie Magnesium, Kalzium, Eisen und Zink sind ebenfalls unter den Inhaltsstoffen.

Triterpene im Reishi-Pilz

Die 140 enthaltenen Triterpene gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen und sind einer der beiden wichtigsten Bestandteile des Vitalpilzes. Sie senken nicht nur die Entzündungswerte im Körper sondern wirken außerdem antibakteriell und damit wie Kortison zudem hemmen sie die Histaminausschüttung. Damit verschwinden auch die Symptome vieler Allergien wie Schwellungen, Rötungen und Juckreiz. Eine weitere Bezeichnung für Triterpene ist Ganodermische Säuren hiervon ist auch der lateinische Name der Pilz-Gattung abgeleitet.

Polysaccharide im Reishi-Pilz

Die Polysaccharide (100 an der Zahl) sind neben den Triterpenen der zweite Hauptwirkstoff. Besonders die pilztypischen Beta Glutane sind enthalten. Sie wirken anti-viral und es gibt Studien bei denen sogar HIV-Kranken geholfen werden konnte.

Um die Bioverfügbarkeit der Polysaccharide zu erhöhen empfiehlt sich eine Einnahme zusammen mit Vitamin C. Das Vitamin spaltet die Polysaccharide in Oligosaccharide und sorgt so für eine bessere Aufnahme durch den Körper.

Wer rote, schwarze, purpurne sowie den seltenen weißen Reishi miteinander kombiniert geht sicher alle Inhaltsstoffe zu bekommen und erzielt so eine viel höhere Wirkung. Es kommt bei den Inhaltsstoffen auf die Gesamtkombination an, einen einzelnen Wirkstoff zu extrahieren ist wenig sinnvoll.

Reishi Pilz Wirkung

Reishi Wirkungen wissenschaftlich bestätigt
Die meisten Reishi Wirkungen sind mittlerweile wissenschaftlich bestätigt.

Mittlerweile sind fast alle Wirkungen die dem Heilpilz im alten China zugeschrieben wurden wissenschaftlich bestätigt. Sucht man in PubMed einer Datenbank für medizinische Studien nach dem lateinischen Namen Ganoderma findet man über 2000 Ergebnisse. Da sind die Treffer für „Ling Zhi“ und „Reishi“ noch nicht eingerechnet.

Wer gerade anfängt sich mit Heilpilzen zu beschäftigen und mit der Einnahme von Reishi beginnt braucht ein wenig Geduld. Einige der Wirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden können relativ schnell nach 2 Wochen vernommen werden, für andere muss der Pilz aber erst einmal 2 Monate eingenommen werden.

Allgemein wirkt der Reishi Pilz:

  • Anti-Bakteriell
  • Anti-Viral
  • Entzündungshemmend (können zu vielen Erkrankungen wie Herzinfarkt, Krebs, Diabetes, Alzheimer führen)
  • Reinigend
  • Krampflösend und entspannend
  • Immunkraftstärkend

Diese Eigenschaften können die Beschwerden vieler Krankheiten lindern oder sie sogar ganz heilen:

  • Leber (regenerierend, entgiftend, Senkung der Blutfettwerte, Cholesterinsynthese)
  • Allergien (Asthma, Histamin)
  • Virale Erkrankungen (Herpes, Hepatitis, HIV)
  • Lunge (chronische Bronchitis, Asthma, Husten)
  • Herz (verengte Herzkranzgefäße, Herzrythmussstörungen, Blutdruckschwankungen, Herzschwäche)
  • Haut (Akne, Falten, Altersflecken, Schuppenflechte/Psoriasis, Neurodermitis)
  • Fibromyalgie
  • Nerven (Depression, Angststörungen, Hashimoto, Schlafstörungen, Tinnitus, Stress)
  • Krebs (in Japan als Krebsmittel zugelassen)
Unsere Empfehlung: 100 vegane Reishi Extrakt Kapseln a 500mg*

  • Hochdosierter Ganoderma Lucidum
  • 30% bioaktive Polysaccharide
  • Ohne Magnesiumestearat
  • Hergestellt in Deutschland

Nebenwirkungen von Reishi

Nebenwirkungen des Reishi-Pilzes sind nicht bekannt. Bei einer viel zu hohen Dosierung oder der Einnahme auf nüchternen Magen kann es zu Übelkeit und Durchfall kommen. Auch Nebenwirkungen in Schwangerschaft und Stillzeit sind nicht bekannt auf Grund fehlender Erfahrungswerte sollte hier aber auf eine Einnahme verzichtet werden.

Anwendungsgebiete des Reishi-Pilz

Der Reishi-Pilz wird für verschiedene Anwendungen genutzt, allerdings ist er kein Speisepilz wie zum Beispiel Shiitake und Austernseitling, die ebenfalls therapeutische Wirkungen besitzen. Hierfür ist seine Konsistenz zu zäh und hart sowie der Geschmack zu bitter. Daher findet er meistens als Tee, Pulver oder Kapsel Verwendung.

Reishi-Anwendungen in der TCM

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird der Ling Zhi vorbeugend zur Stärkung des gesamten Immunsystems verwendet. Folgende Organe werden ihm zugeschrieben:

  • Magen
  • Milz
  • Lunge
  • Leber
  • Nieren
  • Herz

Reishi-Anwendung bei Sportlern

In China wird der Vitalpilz von Sportlern zur legalen Leistungssteigerung eingesetzt. Reishi wirkt energetisierend und erhöht durch eine verbesserte Lungenfunktion die Sauerstoffsättigung des Blutes.

Eine Studie beschäftigt sich mit der Anwendung bei Höhenkrankheit und konnte einen signifikanten Einfluss belegen. Die Soldaten, die sich in Tibet auf 4700 Metern Höhe befanden waren frei von Beschwerden wie Kopfschmerzen und Erbrechen. Bergsteigern wird daher die Einnahme von Reishi empfohlen.

Reishi als Nahrungsergänzung und zum Abnehmen

Reishi hilft als Anwendung zum Abnehmen
Reishi Anwendungen unterstützen beim Abnehmen.

Auf Grund seiner Inhaltsstoffe wird Ganoderma lucinum als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Pulver und Kapseln verwendet. Er fördert das allgemeine Wohlbefinden und unterstützt beim Abnehmen.

In Deutschland sind 25 % der Erwachsenen so stark übergewichtig, dass man von Adipositas spricht. Von leichtem Übergewicht sind immerhin 67 % der Männer und 53 % der Frauen betroffen. Nach vielen Diäten die durchaus Erfolg bereiten können, folgt der gefürchtete Jo-Jo-Effekt.

Natürlich ist der Reishi-Pilz kein Wundermittel nach dessen Einnahme die Pfunde von alleine purzeln. Dennoch unterstützt er beim Fettabbau durch die Ausleitung im Prozess freigesetzter Toxine. Des Weiteren reguliert er die Einlagerung und Freigabe von Glucose in der Leber und kurbelt ebenso den Stoffwechsel an.

Die enthaltenen Bitterstoffe führen ebenso zu weniger Appetit und auch Heißhunger-Attacken bleiben aus. In vielen Erfahrungsberichten wird die Auswirkung auf das Essverhalten erwähnt.

Für eine Gewichtsreduzierung ist natürlich ebenso mehr Bewegung hilfreich, wie Reishi bei Sport unterstützt haben wir im vorherigen Abschnitt erläutert.

Unsere Empfehlung: 100 vegane Reishi Extrakt Kapseln a 500mg*

  • Hochdosierter Ganoderma Lucidum
  • 30% bioaktive Polysaccharide
  • Ohne Magnesiumestearat
  • Hergestellt in Deutschland

Reishi gegen Fibromyalgie

Bei dem Fibromyalgiesyndrom handelt es sich aus medizinischer Sicht um ein schwer therpierbares Weichteilrheuma mit den Symptomen Muskelschmerz, Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Bei 90 % der Erkrankten handelt es sich um Frauen, das Durchschnittsalter beträgt 50 Jahre.

Vor allem die krampflösenden und entspannenden Eigenschaften von Reishi sorgen bei dieser Erkrankung für Linderung. Auch ein Zusammenhang von Fibromyalgie mit psychischen Beschwerden wird vermutet.

In einer Studie von 2015 wurde die Wirkung von Reishi auf die Krankheit untersucht. Im Gegensatz zur Kontrollgruppe konnten die Beschwerden durch die Einnahme von täglich 6 g Reishi Pulver signifikant verbessert werden.

Reishi regeneriert und schützt die Leber

Reishi ist der Heilpilz mit der größten Wirkung auf die Leber. Zahlreiche Studien belegen die schützenden, regenerierenden und entgiftenden Eigenschaften auf die Leber. Neben schlaflosen Nächten können auch Müdigkeit und Energielosigkeit ein Zeichen für eine überlastete Leber sein. Reishi sorgt hier für eine entspannte Nachtruhe und einen energiereichen, aktiven Tag.

Durch die Anregung der in der Leber produzierten Galle fördert Reishi ebenfalls die Verdauung und regt den Stoffwechsel an. Dies fördert das allgemeine Wohlbefinden, stärkt das Immunsystem und kann sogar beim Abnehmen unterstützen. Auch Diabetes-Erkrankungen werden so positiv beeinflusst.

Reishi reguliert die Cholesterinsynthese und senkt die Blutfettwerte. Toxische Stoffe werden einfacher ausgeleitet, dies betrifft sogar Schwermetalle.

Die verschiedenen Typen der Hepatitis und Leberkrebs sind schwere Erkrankungen bei denen Reishi die schulmedizinische Behandlung gut unterstützten kann. Nebenwirkungen durch Chemotherapie oder Bestrahlung werden durch die leberschützenden Eigenschaften gemindert.

Reishi bei Allergien, Asthma und Neurodermitis

Allergien werden durch eine Überreaktion des Immunsystems ausgelöst. Symptome wie Juckreiz, Schwellungen und Rötungen werden so durch Stoffe aus der Umwelt ausgelöst, die normalerweise keinen Einfluss auf unseren Körper haben sollten. Dies ist zum Beispiel bei Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien, Neurodermitis und sogar Asthma der Fall.

Asthma verursacht vor allem akute Atemnot und Husten, gegen die die bekannten Sprays verwendet werden. Ausgelöst werden die Symptome vor allem durch eine chronische Entzündung der Bronchialschleimhaut.

Die Triterpene im Reishi Pilz wirken ähnlich wie Kortison, nur ohne die bekannten Nebenwirkungen. Sie vermindern die Ausschüttung des Entzündungsbotenstoffs Histamin und lindern so Allergien im Allgemeinen. Die Verbesserung der Lungenfunktion und die damit verbundene hohe Sauerstoffsättigung des Blutes sind gut bei Asthma.

Reishi gegen Viren

Die anti-viralen Eigenschaften machen den Heilpilz zu einem guten Mittel gegen Grippe und Erkältungen. Aber auch bei anderen Viruserkrankungen kann Reishi hervorragend eingesetzt werden. Bei Herpes zoster lindert er Schmerzen und vermindert auch die sichtbaren Symptome auf der Haut.

Sogar gegen HIV soll der Pilz helfen. Die Polysaccharide stimulieren das Immunsystem und hemmen die HIC-Protease, dabei bleiben die vielen Nebenwirkungen wie sie von anderen Medikamenten bekannt sind allerdings aus.

Reishi gegen Krebs

Das in Reishi Pilzen enthaltende Lentinan ist in Japan und China ein zugelassenes Heilmittel gegen Krebs. In der Tag gibt es vielversprechende  Labor- und Tierversuche, bei denen eine Wirksamkeit von Reishi gegen verschiedene Tumorzellen nachgewiesen wurde.

Ob dies beim Menschen auch so ist, bleibt dennoch umstritten, da hier ausreichende Studien fehlen. Außerdem weisen viele Studien, die diesen Sachverhalt untersuchen, methodische Mängel auf, was von europäischen Medizinern kritisiert wird.

Reishi-Anwendungen bei Tieren

Tierheilkunde kommt Reishi in Kombination mit anderen Heilpilzen in der Mykotherapie zur Anwendung. Typische Anwendungsgebiete sind:

  • Allergien
  • Fellprobleme
  • Hufrehe
  • Stärkung des Immunsystems
  • Krebstherapie
  • Leberentgiftung
  • Übergewicht

Mehr zur Dosierung bei Tieren.

Dosierung und Einnahme von Reishi-Pilzen

Einnahme und Dosierung von Reishi PilzenDie Einnahme von Reishi sollte immer mit einem ganzen Glas stillen Wasser erfolgen. Wird der Pilz in Form einer Kapsel eingenommen und fällt einem das Schlucken dieser schwer, kann auf kohlensäurehaltiges Wasser zurückgegriffen werden. Dadurch wird die Kapsel nicht mehr gespürt.

Die Einnahme sollte immer direkt zu oder nach der Mahlzeit und nicht auf nüchternen Magen erfolgen, damit es nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen wie Blähungen und Durchfall kommt. Wird der Pilz vor dem Schlafengehen in einer schwächeren Form von Pulver oder als Tee genommen, wirkt er positiv auf den Schlaf. Das Einschlafen fällt leichter und der Schlaf selbst ist erholsamer.

In der Regel wird jedoch eine Einnahme mit dem Frühstück empfohlen. Zusätzlich sollte der Körper mit Vitamin C versorgt werden, da in Studien herausgefunden wurde, dass dies bei der Aufnahme der Wirkstoffe aus dem Pilz hilft.

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird eine Dosierung von 1500 mg bis 9000 mg Pulver empfohlen. Wird der Pilz lediglich vorbeugend genommen reicht eine tägliche Dosis von 1500 mg bis 5000 mg. Zur therapeutischen Behandlung von konkreten Beschwerden muss die Dosierung gegebenenfalls deutlich nach oben angepasst werden.

Die Einnahme von 8 Kapseln a 400 mg entspricht einer täglichen Dosis von 3200 mg und kann über den Tag verteilt mit den Mahlzeiten eingenommen werden. Bei Einer Tinktur werden dreimal täglich 10 bis 20 ml was 2 – 4 Teelöffeln entspricht empfohlen. Kinder können den Vitalpilz ebenso einnehmen, gegebenenfalls kann die Dosis verringert werden.

Die Einnahme kann regelmäßig über einen langen Zeitraum beziehungsweise für immer erfolgen. Weder stellt sich ein Gewöhnungseffekt ein noch kann die Einnahme schädlich werden. Da negative Wechselwirkungen mit schulmedizinischen Medikamenten auftreten können, muss bei Beginn einer ärztlichen Behandlung, dem Arzt unbedingt die Einnahme von Reishi mitgeteilt werden.

In Studien wird übrigens in der Regel ein 20-faches Extrakt mit hohem Wirkstoffgehalt verwendet.

Unsere Empfehlung: 100 vegane Reishi Extrakt Kapseln a 500mg*

  • Hochdosierter Ganoderma Lucidum
  • 30% bioaktive Polysaccharide
  • Ohne Magnesiumestearat
  • Hergestellt in Deutschland

Einnahme als Reishi-Tee

Reishi TeeNeben der Einnahme als Kapsel oder Pulver ist das kochen von Reishi-Tee besonders beliebt. Der Wirkstoffgehalt im Tee ist zwar geringer, trotzdem treten vor allem die entspannenden Effekte durch niedrigere Dosierungen im Tee ein. Ein Teeaufguß kann aus Reishi-Pulver oder geraspelten Pilzen selbst hergestellt werden:

  • 1 TL Pulver oder 1 EL geraspelter Reishi mit kochendem Wasser übergießen
  • Abdecken und ca 15 Minuten ziehenlassen
  • Abseihen

Der Tee kann auch kalt getrunken werden. Gegen den bitteren Geschmack empfehlen wir das Süßen mit Honig. Übrigens wird neben dem Reishi vor allem der Chaga Pilz als Tee eingenommen.

Einnahme als Reishi-Kaffee

Viele schwören auf Reishi-Kaffee. Das beliebte Heißgetränk ist eignet sich außerdem hervorragend zur Einnahme der Dosis Reishi-Pulver am Morgen. Bei Ganoderma-Kaffee handelt es sich nicht um ein eigenes Getränk, viel mehr ist er normaler Kaffee dem etwas Reishi Pulver zugesetzt ist.

Es gibt im Handel spezielle Mischungen, die bereits Kaffeebohnen und Ganoderma enthalten. Als Tipp empfehlen wir aber den Kaffee ganz normal zu kochen und erst hinterher einen Löffel Reishi-Pulver in die Tasse zu rühren. So werden mehr der Wirkstoffe aufgenommen.

Übrigens stört Reishi den eigentlichen Kaffeegeschmack nicht, er nimmt ihm sogar einen Teil seiner Säure und macht ihn so bekömmlicher.

Wo wir gerade bei Getränken sind, sei noch angemerkt, dass in China und Japan sogar Bier und Wein mit Reishi-Extrakt getrunken werden.

Reishi Kaffee 400g Pulver für 80 Tassen • Mit Reishi, Espresso-Kaffee, Kokosmilch und Ginseng • Vegan*
  • NATÜRLICHE ENERGIE: Unser löslicher Espresso Kaffee mit Reishi-Pilz (Ganoderma) und Ginseng verringert mit Koffein Ihre Müdigkeit sanft und im Einklang mit dem Chi
  • EXOTISCHER GENUSS: Genießen Sie eine heiße Tasse Reishi Kaffee mit cremig-milder Kokosmilch-Note, Guarana-Pulver und Ginseng Extrakt
  • GESUNDER KAFFEE: Koffein erhöht Ihre Aufmerksamkeit und Konzentration, Magnesium und Vitamin B12 sorgen für gute Nerven und weniger Müdigkeit
  • VEGAN: Unser löslicher Kaffee mit Vitalpilz Reishi-Pulver ist ohne Gluten und Laktose
  • EINFACHE ZUBEREITUNG: 5 g ReiChi Cafe mit 125 ml heißem Wasser aufgießen, nach Bedarf süßen, Milch oder Pflanzendrink dazugeben

Dosierung bei Hunden und Pferden

Da auch Tiere von der Verabreichung von Reishi-Produkten profitieren geben wir an dieser Stelle Dosierungs-Empfehlungen für Hunde und Pferde:

  • Hunde bis 20 kg: eine halbe bis ganze Kapsel täglich
  • Pferde: drei bis vier Kapseln täglich

Tiere fressen Reishi in der Regel nicht gern, daher ist es ratsam, den Pilz in Kapselform mit leckerem Futter zu geben. Eine Kapsel für Hunde kann beispielsweise in ein Stück Wurst gedrückt werden, so wird sie direkt herunter geschlungen.

Bio Reishi kaufen

Reishi Pilze werden in verschiedenen Darreichungsformen angeboten. Am gebräuchlichsten sind Kapseln oder Pulver, hier muss zwischen Produkten unterschieden werden, bei denen die ganzen Pilze verarbeitet wurden und Extrakten. Extrakte sind auf den Gehalt an Polysacchariden standardisiert und können so verglichen werden. In der Regel liegt der Wirkstoffgehalt hochdosiert bei 30 %.

Wie erkennt man nun die besten Reishi Produkte? Viele Heilkundigen empfehlen Produkte, in denen der ganze Pilz verarbeitet wurde, da hier wirklich die gesamte Palette der Inhaltsstoffe in unveränderter Form enthalten ist. Ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal ist eine schonende Trocknung, diese findet in der Regel zwischen 40 und 50 °C statt. Für eine Rohkostqualität darf das Produkt nicht über 42 °C erhitzt werden.

Die Pilze helfen Giftstoffe im Körper zu binden und aus zu leiten. Dies lässt sich leider auch auf die Umwelt übertragen, so dass es wichtig ist unbelastete Produkte zu kaufen. Oft sind Pilze mit Spritzmitteln oder Schwermetallen belastet, besonders häufig betrifft dies Produkte aus China, da hier die Umweltverschmutzung besonders hoch ist. Die besten Produkte sind ebenfalls frei von Magnesiumsalze.

Die besten Reishi Pilz Kapseln kaufen

Bei unserer Empfehlung für Reishi Pilz Kapseln handelt es sich um ein Produkt, das aus den ganzen Pilzen hergestellt wird.

Angebot
93 Kapseln je 400 mg Reishi Pulver • BIO • Vegan • Kein Extrakt*

  • ✔ Zur Stärkung des Immunsystems und zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens.
  • ✔ Nehmen Sie 3x täglich 1 Reishi Pulver Kapsel. Zu jeder Mahlzeit mit reichlich Wasser einnehmen.
  • ✔ 100 % vegan und Bio.
  • ✔ Gemäß der EG-Öko-Verordnung in Deutschland hergestellt.

Das beste Reishi Pilz Pulver kaufen

Auch für dieses Reishi Pulver werden die ganzen Pilze verarbeitet.

Reishi Pulver (Bio), 125g • ohne Zusätze • Vegan • Abgefüllt und kontrolliert in Deutschland (DE-ÖKO-005)*

  • ✔ 100% BIO REISHI PULVER: Dieses Reishi-Pilzpulver wird aus 100% Reishipilzen gewonnen.
  • ✔ OHNE ZUSÄTZE. Das Biotiva Reishi Pulve ist frei von Gelantine, Laktose, Salz, Zucker, Soja, Hefe, Gluten oder Weizen. Frei von Konservierungs-, Farb-, Süß- und Geschmacksstoffen. Sein Polysachharid-Gehalt ist größer als 1%.
  • ✔ TOP BIO-QUALITÄT: Biotiva ist seit Jahrzehnten in der Bio- und Naturkostszene aktiv. Wir beziehen beste Qualität zu hervorragenden Preisen meist direkt und fair. Dieses Produkt wird in Deutschland abgefüllt und kontrolliert. (DE-ÖKO-005)

Die besten Reishi Pilz Extrakte kaufen

Wer lieber auf ein hochdosiertes Extrakt zurückgreifen möchte, ist mit diesem Produkt in Kapselform gut beraten.

100 Reishi Extrakt Kapseln a 500mg | 30% bioaktive Polysaccharide | Hochdosierter Ganoderma Lucidum | Vegan | Ohne Magnesiumstearat | Made in Germany*

  • Hochdosiertes Reishi-Pilz-Extrakt (500 mg) aus dem Reishi-Pilz (Ling Zhi/Ganoderma lucidum). Mit 30 % bioaktiven Polysacchariden (150 mg)
  • Durch unsere hohe Dosierung von 30 % an bioaktiven Polysacchariden reicht bereits 1 Kapsel, um die empfohlene Tagesdosis abzudecken. Eine Dose mit 100 Kapseln hält somit für über 3 Monate
  • KEINE MAGNESIUMSALZE. Durch den bewussten Verzicht auf zusätzliche Fließmittel kann der Kapselinhalt beim Transport komprimiert werden, wodurch Kapseln leerer wirken können. Dies ist jedoch ein Qualitätsindikator unserer Produkte
  • Unsere Produkte werden nach höchsten Standards in Deutschland, von einem internationalen Team erfahrener Lebensmittelwissenschaftler entwickelt und mit viel Liebe von einem mittelständischen Familienunternehmen in Bayern abgefüllt. Wir legen besonderen Wert auf die Auswahl der Rohstoffe. Durch schonend hergestellte, in Deutschland zugelassene Rohstoffe erzielen wir höchste Produktqualität
  • 100% PFLANZLICH. Durch die Verwendung von pflanzlichen Kapselhüllen für Vegetarier und Veganer geeignet. Unsere Produkte sind allergenfrei sowie frei von Gluten, Lactose und Fructose. Ohne künstliche Farb- und Geschmacksstoffe, Aromen, Konservierungsstoffe oder Stabilisatoren

Reishi mit Cordyceps kombiniert

Um von den verschiedenen Wirkungen unterschiedlicher Vitalpilze zu profitieren gibt es Kapseln, die eine Kombination aus zum Beispiel Reishi, Cordyceps und anderen Pilzen enthalten.

BIO Reishi BIO Cordyceps BIO Shiitake Kapseln I Vegan I 120 Stück I Mush & Room - Vitalpilz Superfood Mix*

  • Bereits seit Tausenden von Jahren sind die Bio Vitalpilze Reishi (Ling Zhi –Pilz der Unsterblichkeit), Shiitake und Cordyceps ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin. Die Kapseln wirken belebend und bündeln die Kräfte aus allen drei Pilzen. Sie wurden von unseren Ökotrophologen kombiniert um dein Immunsystem zu stärken und deinen Stoffwechsel zu unterstützen.
  • Eine volle Packung enthält 120 Kapseln für 40 Tage.
  • Mush & Room wird in Deutschland von einem mittelständischen, ecm ISO 9001 zertifizierten Hersteller produziert. Die Rezeptur wurde von einem unabhängigen Institut bestätigt.
  • Nicht zufrieden mit Mush & Room? Dann bekommst du von uns dein Geld zu 100% zurück. Ohne Fragen, einfach, unkompliziert und ohne Risiko für dich!

Erscheinungsbild von Reishi-Pilzen

Der Reishi wird von bis zu 20 cm hohen der eine Dicke von 3 cm erreichen kann gekennzeichnet. Sein Stil ist dunkel rotbraun, kann fast schwarz erscheinen und schimmert häufig purpurn. Der Hut ist rotbraun, besitzt einen weißen Rand und ist mit einer gefärbten Harzschicht bedeckt. Diese Harzschicht schmilzt in einer Flamme und war namensgebend für seine deutsche Bezeichnung glänzender Lackporling.

Als Saprobiant, der sich von dem Matrial auf dem er sitzt ernährt, hängt seine genaue Farbausprägend entscheidend von der Farbe seines Sitzplatzes ab. Seine Unterseite besteht aus einer weißlichen Porenschicht, die etwa 5 Poren pro Quadratmillimeter enthält.

Die Stiele sind nicht bei jedem Exemplar klar vom Hut abgrenzbar, manchmal scheint es als würde der Hut direkt am Substrat aufsitzen. Das Wachstum des Pilzes findet nicht von innen heraus, sondern am Rand des Hutes statt, was für Pilze eher ungewöhnlich ist und zu einer Art von sichtbaren Wachstumsringen führt. Das Wachstum von Reishi erfolgt generell sehr langsam und seine Hüte sind nicht wie Rund wie bei anderen Pilzen, sondern besitzen eher eine Nieren- oder Halbkreis-Form.

Vorkommen und Verbreitung des Reishi-Pilzes

Reishi ist ein weltweit verbreiteter Baumpilz und wächst vorwiegend an Laubhölzern vor allem im mediterranen und gemäßigtem Raum und bis ins südliche Skandinavien. In Deutschland ist er eher unregelmäßig zerstreut und wird sehr selten gefunden.

Der wärme- und sonnenliebende Pilz wächst nicht nur auf Lichtungen in dichten Wäldern. Auch in der Nähe unserer Siedlungen kann man ihn in Hecken, Parks und an Wegrändern antreffen. Voraussetzung dafür ist natürlich immer das Vorkommen seiner bevorzugten Bäume. Besonders gern wählt er alte Eichen oder Buchen die er als Schwächeparasit befällt. Damit ist er ein Saprobiant der das Material auf dem er sitzt zersetzt und ein Stück weit sogar seine Farbe annimmt.

Der einjährige Pilz sitzt sowohl an der Stammbasis lebender Bäume als auch an Baumstümpfen und auf Wurzeln. Die Abgrenzung zu verwandten Formen ist teilweise unklar. Eine Unterscheidung erfolgt innerhalb der Gattung Ganoderma in manchen Fällen nur durch die Substratwahl.

In Europa sind außerdem der harzige Lackporling und der dunkle Lackporling verbreitet. Außerdem gibt es in den Alpen und Karpaten eine weiter Art die sich hauptsächlich auf alten Lärchen niederlässt.

Glänzende Lackporlinge sammeln

Ein gezieltes Sammeln von glänzenden Lackporlingen in Deutschland ist kaum möglich, obwohl er auch bei uns beheimatet ist. Man sagt, dass nur etwa an einem von 100000 Bäumen Reishi wächst. Wer jedoch zu den Glücklichen gehört, die ihn finden kann sich wirklich freuen. Reishi wächst normalerweise über viele Jahre an der gleichen Stellen, so dass er regelmäßig immer wieder geerntet werden kann.

*Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 12.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der Preis kann sich ggf. geändert haben. Maßgeblich für den Kauf ist der Preis des Produkts der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers angezeigt wurde. Eine Aktualisierung der Daten in Echtzeit ist aus technischen Gründen leider nicht möglich.